Dein 1 mal 1 der Google Ads-Strategie

Autor: Rudi
Lesezeit: 4min

Bei Conversions, Keywords und Google Analytics verstehst du nur Bahnhof? Hier erfährst du in aller Kürze das Wichtigste zu Google Ads und was erfolgreiche Kampagnen ausmacht.

 

 

Conversion Tracking:

Durch Conversion Tracking ist es möglich, Ziele festzulegen, die mit der Werbeausspielung verknüpft werden. So können laufend datenbasierte Optimierungen getroffen werden. Beispiele für Conversions sind vielfältig: klassischerweise sind dies die Messung von Käufen in einem Webshop inkl. Umsatztracking, können aber auch Anmeldungen über ein Formular oder die Messung von Verhaltensweisen auf einer Webseite sein (z.B.: Klickmessung, Aufenthaltsdauer, Warenkorbabbrecher, etc…) – die Möglichkeiten sind hier zahlreich.

 

Datenmanagement

Eine beliebte Methode Kampagnen in deren Effizienz zu erhöhen, ist es relevante Zielgruppen zu erstellen, welche mit Werbung bespielt werden können. Klassischerweise sind das die KäuferInnen eines Webshops, Warenkorbabbrecher, Personen mit spezifischen Produktansichten, etc. – die Möglichkeiten sind vielfältig und sind je nach Unternehmen unterschiedlich. Ein beliebtes Tool, um Zielgruppen auf globaler Basis zu erstellen ist das Analysetool Google Analytics.

 

Kampagnenmanagement

Die Kampagnen müssen laufend betreut werden damit langfristig die Werbeaccount Qualität beibehalten bzw. verbessert werden kann, auf die ständigen Veränderungen der Werbekonkurrenz reagiert werden kann und datenbasierte Optimierungen auf Basis von festgelegten Zielen gemacht werden können.

 

Google Ads Setup

In einem ersten Schritt müssen die für das Unternehmen relevanten Bereich, welche beworben werden sollen, identifiziert werden. Im Idealfall sind es die Bereiche, in denen ein Preis-/Leistungsvorteil zur Konkurrenz besteht bzw. den KundInnen ein einzigartiges Kauferlebnis geboten werden kann. Zusätzlich muss die betriebsinterne Sicht betrachtet werden (z.B. Margen) und entschieden werden welche Bereiche, welches Sortiment, beworben werden soll.

 

Keyword Recherche

Wenn entschieden wurde in welcher geografischen Region beworben werden soll und welche Themen in die Bewerbung einfließen sollen, steht zu Beginn eine Keyword Recherche an. Wichtig zu verstehen ist, dass man im Bereich Google Ads Textads bzw. Google Shopping nur in dem Ausmaß bewerben kann, in welchem auch Suchanfragen der Nutzer vorhanden sind. Die Suchstruktur der InternetnutzerInnen, die über Google eine Suche abgeben, soll identifiziert und strukturiert werden. Ziel ist es darüber hinaus, dass der Werbeaccount so aufgesetzt wird, dass die Suchintention der Personen befriedigt wird, indem sie die passenden Anzeigen für die abgegebenen Suchanfragen sehen. Personen, die z.B. nach einem „Nike Fußballschuh F50 gelb“ suchen, sollen eine Anzeige sehen, die spezifisch auf diesen Fußballschuh abgestellt wird. Die Zielseite soll genau auf diesen spezifischen Schuh in dieser Farbe im Webshop verlinkt werden. Suchabgabe, angezeigte Werbeanzeige und Landingpage sollen ein durchgehend positives Nutzererlebnis sein. Die Erhöhung der Accountqualität durch hohe Klickraten erzeugt im Gegensatz zur Konkurrenz günstigere Klickpreise und sichert langfristig für die Bewerbung ein optimales Verhältnis zwischen Kosten und Umsätzen. So kannst du deine Sichtbarkeit erhöhen.

 

Werbeaccount Setup Search

Grundsätzlich leitet sich die Struktur der Werbekampagnen, Anzeigengruppen und Werbeanzeigen von der Suchstruktur der Personen, die über Google Suchanfragen abgeben, ab. Der Vorteil bei Webshops ist es, dass bereits in vielen Fällen eine gute Übereinstimmung der im Webshop befindlichen Haupt- & Unterkategorien vorhanden ist, welche für ein Setup herangezogen werden können. Die tatsächlichen Suchanfragen der Nutzer können aber vielfältig sein und Synonyme müssen beachtet werden. Das Setup des Werbeaccounts leitet sich von der ausführlichen Keyword Recherche ab, mit dem Ziel für alle relevanten und sich unterscheidenden Suchanfragen eigene Anzeigengruppen zu erstellen. Damit ist sichergestellt, dass Werbeanzeigen für das spezifische Thema der Werbeanzeigengruppe erstellt werden können mit dementsprechend dahinterliegenden eingebuchten Keywords. Wichtig ist es auch mehrere Werbeanzeigen für ein Thema in den Anzeigengruppen zu hinterlegen, damit der Algorithmus von Google die beste Anzeige bereitstellen kann. Essenziell ist auch eine Entscheidung über die zu verwendenden Keyword Optionen festzulegen. Hierzu gibt es mehrere Ansätze: Aus meiner Sicht macht es Sinn exact match, phrase match und broad match modified Keyword Optionen für die hauptsächliche Anzeigenausspielung zu verwenden. Broad match Keywords würde ich nur für das Finden neuer conversion-relevanter Suchbegriffe verwenden, damit diese dann in ein bestehendes Setup eingearbeitet werden können.

 

Werbeaccount Setup Google Shopping

Neben der textuellen Bereitstellung von Werbung über das Google Suchnetzwerk, bietet Google Shopping die Möglichkeit bildhafte Werbeanzeigen in der Google Suche zu platzieren. Von der Wirkungsweise ist es aber so wie bei den Textanzeigen, dass Werbung nur ausgespielt wird auf Basis getätigter Suchanfragen der Nutzer. Die Ausspielung ist auch nicht an Keywords geknüpft, sondern leitet sich auf Basis der im Produktdatenfeed hinterlegten Daten her. Daher ist es wichtig Beschreibungen, Titel, etc. auf Basis der Keyword Recherche zu Beginn identifizierten Suchanfragen der Nutzer zu gestalten. Eine vollständige Liste der Attribute findet man bei Google unter diesem Link: https://support.google.com/merchants/answer/7052112?hl=de

Vor allem bei Google Shopping Anzeigen müssen die tatsächlichen Suchanfragen der Nutzer beachtet werden, um unrelevante Anfragen auszuschließen. Dies gilt natürlich auch für die Google Ads Textanzeigen.

Die Struktur sollte so aufgebaut werden, dass man die Möglichkeit hat produktspezifische Gebotssteuerrungen übersichtlich vornehmen zu können. Dafür kann mit custom labels gearbeitet werden, welche eine individuelle Strukturierung der Shopping Kampagnen ermöglichen.

 

Elefanten-Tipp:

Elefantentipp: Dieses kurze 1 mal 1 soll dir helfen, dich in der Welt von Google Ads zurechtzufinden. Je detaillierter deine Strategie ausgearbeitet ist, ums besser werden deine Ergebnisse sein. Unsere SpezialistInnen unterstützen dich gerne dabei.